Can A Song Save Your Life?


Musik als Rettungsanker – Songwriterin Keira Knightley und der gestrauchelte Produzent Mark Ruffalo machen vor, wie‘s gemacht wird

Der New Yorker Musikproduzent Dan Mulligan (Mark Ruffalo) hat längst mehr Promille im Schädel als gute Ideen auf der Pfanne – und ist deshalb die längste Zeit Teilhaber eines erfolgreichen Labels gewesen. Kaum gefeuert, hört er abends in einer Bar die unsicher wirkende Songwriterin Gretta (Keira Knightley), deren Lied ihn mitten ins Herz trifft. Die ist ebenfalls neben der Spur und hat sich gerade von ihrem langjährigen Freund Dave getrennt –  einem derzeit schwer angesagten Musiker, der sich zum Karrierestart gleich einen bösen Seitensprung­schnitzer geleistet hat. Die beiden waidwunden Seelen raufen sich zusammen und beschließen, ein Album mit Grettas Songs zu produzieren. Weil Dans Plattenfirma keinen Cent dafür locker machen will, starten sie mit Laptop und zusammengetrommelten Musikern ihre eigenen Aufnahmesessions mitten in der Stadt.

2006 landete der irische Regisseur John Carney mit seinem Low-Budget-Musical „Once“ einen Riesenhit. Er hat sein Handwerk nicht verlernt: Die bis in die Nebenrollen exzellent besetzte Dramödie gefällt mit bissigen Dialogen und herrlich schrägen Typen aus dem Musikbiz und umschifft – großes Lob! – souverän jegliche klebrige Romantik. Die Qualitäten des ungeschliffenen Vorgängers bleiben aber unerreicht; dazu sind die Songs nicht mitreißend genug, manche Figur zu stereotyp und die gegensätzlichen Fronten von geldgieriger Musikindustrie und kunstverliebter Indie-Sängerin zu simpel und schablonenhaft skizziert.

OT: Begin Again, USA 2013 R: John Carney D: Keira Knightley, Mark Ruffalo, Hailee Steinfeld, James Corden FSK: 6 Jahre L: 100 Minuten Anbieter: Studiocanal

Ab 29. Dezember 2014 auf DVD und Blu-ray

4

Fazit

Im positiven wie negativen Wortsinn naives Feelgood-Märchen mit viel Herz, ordentlicher Mucke und großartigen Darstellern

Sending
Leserwertung 0 (0 votes)

Trailer

Kommentar verfassen