Dates (Staffel 1)


Liebe in Zeiten des Online-Datings in London: ein Verwirrspiel

Das Leben kann brutal sein, Blind-Dates sind es definitiv: In neun Episoden wird jeweils ein Paar gezeigt, das sich gerade kennenlernt. Schon in der ersten Folge lässt Mia Date-Neuling David abblitzen – er trägt eine blöde Krawatte. Grundschullehrerin Jenny und Wertpapierhändler Nick aus Folge zwei passen nicht wirklich zusammen und dass Nick den süßen Kellner für eine schnelle Nummer mit auf die Toilette nimmt, verbessert die Situation auch nicht gerade. In der dritten Folge merkt man langsam, dass mehr hinter den Häppchen steckt, denn hier taucht Mia wieder auf und datet diesmal den smarten Arzt Stephen, der ihr schon mal 300 Pfund für Sex bezahlt hat.

Die neue Serie des preisgekrönten „Skins“-Schöpfers ­Brian Elsley punktet durch ausgefeilte Dialoge, stylische Looks und Locations und gezielte verbale Provokationen. Allmählich wird enthüllt, dass die verschiedenen Flirtwilligen sich auch untereinander kennen.

OT: Dates (Season 1), GB 2013 R: Diverse D: Oona Chaplin, Will Mellor, Ben Chaplin FSK: 12 Jahre L: 270 Minuten Anbieter: Studio Hamburg

Ab 24. Oktober 2014 auf DVD

4,0

Fazit

Heiße Einblicke in die Londoner Dating-Welt mit einem spannenden Drehbuch

Sending
Leserwertung 0 (0 votes)

Kommentar verfassen