Drachenzähmen leicht gemacht 2


Hilfe – eine böse Drachenarmee macht mobil gegen die wackeren Wikinger! Doch die haben ihre Rechnung ohne Häuptlingssohn Hicks und seinen Nachtschatten Ohnezahn gemacht

Fünf Jahre ist es her, dass der tapfere Hicks den Kampf zwischen den Drachen und den Wikingern beendet hat. Fünf Jahre, in denen der Sohn des bärbeißigen Stammesführers Haudrauf zum stattlichen jungen Mann herangewachsen ist. Die Bewohner seiner Heimatinsel Berk leben längst mit den knuffigen Echsen zusammen, verwöhnen und hätscheln sie wie Haustiere und messen ihre Drachenreiter-Flugkünste in irrwitzigen Wettrennen. Es herrscht Frieden – aber nicht überall: Auf einem Erkundungsflug stoßen Hicks und Freundin Astrid auf den Stamm des jungen Eret, der unter der Knute des fiesen Drago Eisenfaust steht und für dessen Armee regelmäßig neue Drachen fangen und abliefern muss. Das sind schlechte Nachrichten für Häuptling Haudrauf – denn der kennt Drago bereits von früher und ordnet die sofortige Abschottung von Berk an. Hicks und Astrid fliegen dennoch los, um Eisenfaust aufzuspüren. Auf ihrer Suche begegnen sie einem maskierten Drachenreiter, der sie zu einer riesigen, paradiesischen Eishöhle voller Flugechsen führt und sich als ein ganz besonderer Mensch entpuppen wird.

Ein Kinderfilm, der mit seinem übersprudelnden Einfallsreichtum auch Erwachsenen Spaß macht: Mit diesem Rezept landeten die „Shrek“-Erfinder 2010 einen Überraschungshit, dessen Fortsetzung zusammen mit seinen Helden erwachsener und reifer geworden ist. Zwischen die schrägen Ideen und den lakonischen Humor mischen sich diesmal ernstere Untertöne um Themen wie Krieg oder Verlust in der Familie. Wenn im wuchtigen Finale Hundertschaften von Drachen aufeinanderprallen, weckt das Erinnerungen an Gigantogefechte à la „Herr der Ringe“ – nicht zuletzt ein Verdienst der grandiosen Animationstechnik, die mit phänomenalen Effekten und natürlichen Bewegungsabläufen begeistert. Kleineren Zuschauern könnte die Turbo-Daueraction etwas zu heftig sein, große Wikingerfreunde hätten es vielleicht etwas weniger pathetisch gewollt – doch wer würde dem unwiderstehlichen Ohnezahn und seinen Kollegen wegen solcher Kleinigkeiten die Freundschaft kündigen?

OT: How To Train Your Dragon 2, USA 2014 R: Dean Deblois FSK: 6 Jahre L: 99 Minuten Anbieter: Fox 

Ab 21. November 2014 auf DVD, Blu-ray und Blu-ray 3D

4,0

Fazit

Neuer Look, mehr Action, Witz und Ernst – die tollen Typen auf ihren drolligen Drachen legen gekonnt nach

Sending
Leserwertung 0 (0 votes)

Trailer

Kommentar verfassen