Draft Day


Hinter den Kulissen des American Football wird um die Spieler geschachert

Was ist für Europäer langweiliger als ein Film über American Football? Ein Film über die Hintergründe des Football. Konnte man etwa bei Oliver Stones „An jedem verdammten Sonntag“ auch als Couch-Potato noch mitfiebern, bietet Ivan Reitmans Sportdrama nur endlose Diskussionen über den hierzulande unbekannten Draft Day, an dem einmal im Jahr die Spieler für die nächste Saison ausgewählt werden.  Kevin Costner hat als Sonny Weaver Jr. die undankbare Aufgabe, mit geringem Budget für die zuletzt erfolglosen Cleveland Browns ins Rennen zu gehen. Als Manager des Clubs muss er sich entscheiden zwischen dem von allen gehypten Newcomer Bo Callahan und dem vom Trainer favorisierten Quarterback Brian Drew. Zudem hat ihm seine fast 20 Jahre jüngere Assistentin Ali (Jennifer Garner) eben eröffnet, dass sie von ihm schwanger ist. Es brennt an allen Fronten.

OT: Draft Day, USA 2014 R: Ivan Reitman D: Kevin Costner, Jennifer Garner, Chris Berman FSK: o. A. L: 105 Minuten Anbieter: Concorde 

Ab 4. Dezember 2014 auf DVD und Blu-ray

3

Fazit

Gut gespieltes, aber letztlich formelhaftes Sportdrama voller Klischees

Sending
Leserwertung 0 (0 votes)

Trailer

Kommentar verfassen