Mauern der Gewalt


Ein minderjähriger Häftling mischt einen Erwachsenenknast auf. Anschnallen!

Als der jugendliche Gewalttäter Eric (was für eine Performance von Jack O‘Connell, den wir bald in Angelina Jolies Kriegsdrama „Unbroken“ sehen werden) vorzeitig in den Erwachsenenknast verlegt wird, sorgt er für mächtig Trabbel: Der unberechenbare Heißsporn ist eine tickende Zeitbombe und droht, den schwer erkämpften Knastfrieden zu zerstören. Sein entfremdeter Vater Neville (Ben Mendelsohn), der hier lebenslänglich einsitzt, kann seine Gewaltausbrüche auch nicht im Zaum halten. Sozialarbeiter Oliver versucht eine andere Ansprache und lädt Eric in seine Gruppentherapie-Gesprächsrunde ein. Gerade als der Junge seine Wut zu kontrollieren lernt, scheitert das Projekt jedoch, und Eric landet auf der Abschussliste des Alpha-Knastis.

Nach realen Erfahrungen von Drehbuchschreiber Jonathan Asser inszeniert „Perfect Sense“-Regisseur David Mackenzie hier ein knüppelhartes Gefängnis-Drama, dessen Intensität einem den Atem raubt.

OT: Starred Up, GB 2014 R: David Mackenzie D: Jack O‘Connell, Ben Mendelsohn, Rupert Friend FSK: 16 Jahre L: 102 Minuten Anbieter: Ascot Elite

Ab 28. Oktober 2014 auf DVD und Blu-ray

4

Fazit

Authentischer, furios gespielter und aufwühlender Knast-Albtraum. Gewaltig!

Sending
Leserwertung 0 (0 votes)

Trailer

Kommentar verfassen