Oktober November


Familienhölle, das sind immer die anderen in diesem eindringlichen Drama

Sonja hat es geschafft: Sie ist ihrem engen Heimatort in Öster-reich entkommen und in Berlin Schaupielerin gewor-den. Nachdem sie ihren neuen Film abgedreht hat, fährt sie für einen Besuch nach Hause. Ihr autoritärer Vater leidet unter Herzpro-blemen und hat nicht mehr lange zu leben, Schwester  Verana lässt sich auf eine Affäre mit dessen Arzt (Sebastian Koch) ein. Durch Sonjas Besuch brechen alte Wunden wieder auf – und ein Familiengeheimnis kommt ans Tageslicht.

Wer einen schönen Samstagabend mit Chips und Bier vor dem Fernseher verbringen will, sollte die Finger von diesem düsteren Drama lassen. Aber Götz Spielmanns genau und vielschichtig inszenierter Film will auch mehr als nur unterhalten: Er erzählt von den Lügen, die das Leben unerträglich machen – und vom Sterben, vor dem man keine Angst haben muss.

OT: Oktober November, A 2013 R: Götz Spielmann D: Nora von Waldstätten, Ursula Strauss, Peter Simonischek FSK: 12 Jahre L: 110 Minuten Anbieter: MFA

Ab 14. Oktober 2014 auf DVD und Blu-ray

4

Fazit

Grandios gespieltes Familiendrama ohne Klischees

Sending
Leserwertung 0 (0 votes)

Trailer

Kommentar verfassen