Peaky Blinders (Staffel 1)


In gewohnter Qualität schickt uns die BBC ins England des Jahres 1919

Kurz nach dem Ende des Ersten Weltkriegs regiert in den matschigen Strassen von Birmingham das organisierte Verbrechen. Tommy Shelby (Cillian Murphy) und seine Bandenkollegen haben Alkoholschmuggel und Glücksspiel fest im Griff. Als den Ganoven jedoch eine Schiffsladung mit Waffen in die Hände fällt, platzt Lord Wins­ton Churchill (Andy Nyman) der Kragen: Er schickt seinen besten Mann – Chief Inspector Chester Campbell – nach Birmingham, um wieder für britische Ordnung zu sorgen. Koste es, was es wolle.

Kulissen und Ausstattung der von Steven Knight („Tödliche Versprechen“) erdachten Serie erreichen zwar nie ganz die Überzeugungskraft größerer Produktionen, aber das wissen die Darsteller gekonnt zu überspielen. Vor allem Cillian Murphy ist die Rolle des smarten und ambitionierten Ganoven wie auf den Leib geschneidert. Und auch Sam Neill als dessen Gegenspieler Chester Campbell kann endlich mal wieder zeigen, was er kann.

OT: Peaky Blinders, GB 2013 R: Otto Bathurst, Tom Harper D: Cillian Murphy, Sam Neill, Joe Cole FSK: 16 Jahre L: 344 Minuten Anbieter: Koch Media

Ab 9. Oktober 2014 auf DVD und Blu-ray

4

Fazit

Packendes Gangsterdrama mit historischem Flair

Sending
Leserwertung 3 (1 vote)
Kommentarwertung 0 (0 reviews)

Kommentar verfassen

Sending