Verräter wie wir


In der Verfilmung eines logikreduzierten Alterswerks von John le Carré geraten Ewan McGregor und Naomie Harris als argloses Pärchen unversehens ins Visier der russischen Mafia.

Auf einem romantischen Kurztrip nach Marrakesch wollen Literatur-Professor Perry (Ewan McGregor) und Rechtsanwältin Gail (Naomie Harris) ihre nach Perrys Uni-Seitensprung kriselnde Beziehung kitten. Wird zwar irgendwie nichts mit frischen Schmetterlingen im Bauch, bleibt aber trotzdem spannend, weil Perry bei einem Restaurantbesuch die Bekanntschaft des wohlhabenden russischen Geschäftsmanns Dima (Stellan Skarsgård) macht. Man unterhält sich, nippt am Edelweinchen aus fünfstelliger Preisliga, fährt anschließend zu einer dekadenten Party in Dimas riesigem Luxusanwesen. Wie kann der Mann sich das alles leisten? Das erklärt er dem verblüfften Perry ganz unverblümt: Weil er als Geldwäscher für die Russenmafia arbeitet. Allerdings hat er damit jetzt ein Problem: Sein neuer Oberboss ist kein Ehrenmann der alten Schule mehr, sondern ein skrupelloser Karrierist, der nach und nach die alten Verbündeten seines Vaters aus dem Weg räumen lässt – mitsamt ihren Familien. Dima überredet Perry, daheim in London eine Botschaft an den MI6 zu übermitteln, der ihn und seine Familie ins sichere England holen soll. Was (weshalb auch immer) aber nicht ohne Perry und Gail funktionieren kann, die an der Seite von Geheimdienstler Hector zu einer gefährlichen Mission durch halb Europa aufbrechen.

Ein handverlesenes, spielfreudiges Ensemble. Prachtvolle Kulissen. Berauschende Landschafts­panoramen. Zum Schneiden dicke Droh-Atmosphäre: Hier wird reichlich gutes altes Handwerk für Nostalgie-Gourmets geboten. Aber auch die werden das ein oder andere Gähnen nicht unterdrücken können, denn die geradlinige Story bietet kaum Nischen für Twists und Suspense, außerdem bleibt Susanna White („Eine zauberhafte Nanny 2“) eine schlüssige Erklärung dafür schuldig, was zwei Zivilisten auf einem solchen Himmelfahrtskommando verloren haben.

OT: Our Kind Of Traitor, GB 2015 R: Susanna White D: Ewan McGregor, Naomie Harris, Stellan Skarsgård FSK: 16 Jahre L: 104 Minuten Anbieter: Studiocanal

Ab 17. November 2015 auf DVD und Blu-ray

  • Film
3.0

Fazit

Ein eleganter, aber unplausibler Old-School-Thriller, in dessen Zentrum Stellan Skarsgård als russische Urgewalt allen die Schau stiehlt

Sending
Leserwertung 0 (0 votes)

Trailer

Kommentar verfassen